Was ist PlayBeatz?

Die Möglichkeit, Musik, Podcasts und Hörbücher unterwegs anzuhören sowie Videos anzusehen, nutzen viele Menschen. In der Öffentlichkeit ist das ohne Kopfhörer allerdings kaum möglich. Schließlich würden so nur die umstehenden Menschen belästigt. Bis vor einigen Jahren wurden für das Hören von Musik über das Smartphone oder Tablet klassische Headphones genutzt. Diese wurden via Kabel mit dem mobilen Endgerät verbunden. Eben dieses Kabel bringt allerdings einige Nachteile mit sich: Oft bleibt es hängen und befördert so die Ohrstöpsel aus dem Ohr. Das kann nicht nur schmerzhaft sein. Vielen Menschen ist dies auch peinlich. Kabellose Kopfhörer sollen dieses Problem beheben.
 
Apple war eines der ersten Unternehmen, das solche kabellosen Gadgets auf den Markt brachte. Die hohen Preise schrecken aber bis heute Interessenten ab. Deshalb hat sich PlayBeatz auf die Entwicklung kostengünstiger und dennoch hochwertiger In-Ear-Bluetooth-Headphones spezialisiert, die sich via Bluetooth mit dem Smartphone verbinden lassen. So lassen sich die Lieblingsmusik und das aktuelle Hörbuch anhören, ohne ständigen Kabelsalat.
 
Der Hersteller der Headphones verspricht, dass das kabellose Produkt einen kristallklaren Klang erzeugt. Zudem sollen die Kopfhörer auch dann noch Töne wiedergeben, wenn das Smartphone zehn Meter weit entfernt ist - etwa, wenn es auf dem Küchentisch liegt und du gerade in der Küche kochst.

 

Warum brauche ich diese Bluetooth Ohr-Kopfhörer?

Die PlayBeatz sind für alle geeignet, die bereits jetzt gerne Musik an öffentlichen Orten hören. Sei es nun im Fitnessstudio, in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Büro oder im Einkaufszentrum - die Headphones begleiten dich überall mit hin. Für die Einrichtung musst du kein technikaffiner Youngster sein - sie gestaltet sich nämlich so unkompliziert, dass fast jeder seine neuen Bluetooth-Headphones innerhalb weniger Minuten zum ersten Mal ausprobieren kann. In drei Schritten ist es so weit:
  1. Aktiviere Bluetooth in den Geräteeinstellungen deines Smartphones oder Tablets.
  2. Nimm die Ohrhörer aus der Schale heraus.
  3. Die PlayBeatz synchronisieren sich automatisch mit deinem Handy - schon kannst du dein Lieblingslied auf dem Smartphone starten und es über die Kopfhörer anhören.
  4. https://ipsnews.net/business/2021/09/27/blx-buds-reviews-new-earbuds-launched/
Übrigens: Nicht nur zum Musik hören eignen sich die Gadgets ideal. Du kannst mit ihnen auch telefonieren oder den Ton deiner Lieblingsserie hören.

 

PlayBeatz Bewertung und Empfehlung

Das elegante Design der Kopfhörer lässt sich bereits auf den Produktfotos, die der Anbieter auf seiner Website präsentiert, erahnen. Vollständig in Weiß gehalten überzeugen sie mit ihrem schlichten Design. Beworben wird das Gadget mit einem kristallklaren Klang, der anderen Headphones in nichts nachsteht. Angesichts der Bewertungen, die Käufer der Gadgets abgegeben haben, scheint dieses Versprechen erfüllt zu werden. Die Reichweite von zehn Metern scheint ebenfalls plausibel, denn: Bluetooth hält die Verbindung zwischen zwei Geräten über diesen Abstand bekannterweise aufrecht. Somit verfügen PlayBeatz bereits über jene Eigenschaften herkömmlicher Kopfhörer.
 
Anders als die hochpreisigen kabellosen Modelle von Apple und Co lassen sich diese speziellen Headphones aber nicht nur mit Smartphones koppeln, die über ein bestimmtes Betriebssystem verfügen. Die Synchronisation ist laut Hersteller mit allen Android- und iOS-Geräten möglich. Somit kannst du das Gadget problemlos auch mit deinem Smartphone oder Tablet nutzen - unabhängig von seinem Hersteller.
 
Dass die Synchronisation schnell und unkompliziert abläuft, beweist der Anbieter direkt auf seiner Website. Hier zeigt er, wie wenig Schritte für die Koppelung nötig sind. Dennoch ist zu beachten, dass es in manchen Fällen sein kann, dass das Smartphone oder Tablet kabellose Kopfhörer nicht sofort erkennt - dann dauert der Verbindungsaufbau ein paar Minuten länger.

  • Please add Star Rating: 1 = Worst and 5 = Best
Home Privacy Policy Data Protection Disclaimer * = Affiliate Link