Jeder der eine Wohnung hat, weiß, wie schnell sich die Kosten für die Heizung anhäufen. Die meisten sind im Frühjahr, wenn die Abrechnung kommt, geplättet und müssen nachzahlen. Dabei handelt es sich nicht selten um unerhebliche Summen und daher ist es immer wieder ein Thema, ob man die Heizung überhaupt einschalten soll oder nicht. Viele stellen sie grundlegend ab und heizen nur noch dann, wenn es gar nicht mehr anders geht. Doch das ist auf lange Sicht keine gute Lösung. Daher haben wir heute einmal HeatCore ausprobiert und möchten erläutern, worauf es bei der Mini-Heizung ankommt. Anders als andere Mini-Heizlüfter kann der HeatCore eine tolle Temperatur liefern und frisst dabei keine Unmengen an Strom. Wir haben ihn ausprobiert und erklären nachfolgend alle Details.

Was ist das HeatCore?

Bei dem HeatCore handelt es sich um eine Mini-Heizung, die man ohne Probleme in den eigenen vier Wänden einsetzen kann, aber auch auf der Arbeit. Insgesamt wird eine angenehme Wärme produziert, die die Mini-Heizung zu einer optimalen Alternative eines typischen Heizlüfters werden lässt. Der Hersteller stellt vor allem die folgenden Eigenschaften in den Vordergrund, von denen man profitieren kann:
Wie man sieht, besitzt der HeatCore sämtliche Eigenschaften, die man an dem Mini-Heizlüfter zu schätzen lernt. Er ist nicht nur einfach in seiner Benutzung sondern gewährleistet auch, dass zahlreiche Bakterien abgetötet werden, die sich in der Umgebungsluft befinden. Mit seinen Fähigkeiten kann man effektiv Strom sparen, was sich später auch an der Heizkostenrechnung bemerkbar machen. Alles in Allem ist das HeatCore eine ideale Alternative für die Heizung und die typischen Heizlüfter, die ohnehin nur Strom fressen.
 
 

HeatCore kaufen


Warum brauche ich diese Mini-Heizung?

Der HeatCore richtet sich in erster Linie an alle Menschen, die zu viel Strom oder Gas bezahlen, wenn sie ihre Heizung einschalten. Als Alternative für einen separaten Raum oder auf der Arbeit kann die Mini-Heizung gute Dienste leisten, denn sie ist sehr gut einsetzbar, wenn ein punktueller Fleck beheizt werden muss. Das Alter spielt bei der Nutzung des HeatCore keine Rolle. Jung und Alt profitieren von seinen Fähigkeiten gleichermaßen. Dazu kommen auch jene, die sich eigentlich gerne einen Heizlüfter kaufen möchten, aber kein Gerät wollen, das nur Strom frisst. Denn dies wäre praktisch keine gute Alternative zur typischen Heizung. Dementsprechend können die Mini-Heizung all jene nutzen, die es gerne warm haben möchten, aber nicht zu viel Kosten dabei anhäufen lassen wollen. Es spielt auch keine Rolle, ob man männlich oder weiblich ist. Die HeatCore ist für jeden geeignet.

HeatCore

 

HeatCore Bewertung und Empfehlung

Wir möchten den HeatCore an dieser Stelle gut bewerten. Wir haben ihn ausgetestet, wie man später noch lesen kann. Außerdem gibt es viele Kundenmeinungen, anhand derer man sehen kann, dass das Gerät zu einem guten Begleiter im Haushalt und auf der Arbeit werden kann. Man muss es eigentlich lediglich anschließen und kann anschließend schon auf seine Fähigkeiten zurückgreifen. Insgesamt kann man dieses Gerät nur gut bewerten, denn es spart zusätzliche Kosten ein, womit man seinen eigenen Geldbeutel schonen kann. Es ist eine gute Alternative zu den typischen Heizkörpern, die man so kaufen kann.

HeatCore - Technische Fakten

Bezüglich der technischen Daten fassen wir nachfolgend alles zusammen, was wichtig ist. Somit kannst du dir einen noch besseren Eindruck vermitteln:
  • Konvektions-Keramik-Heizelemente
  • Antimikrobieller Filter zur Abtötung von Viren und Bakterien
  • Kippschutz, der das Gerät automatisch abschaltet, wenn es umkippt
  • Sichere Benutzung
  • Energieeffizient und kostensparend
  • Integrierter Handgriff für besseren Transport
  • 1200 Watt und 700 Watt Modus bei höherer Hitze und niedriger Stufe
  • Ventilator-Modus ohne Hitze
Wie du siehst, besitzt der HeatCore sämtliche Merkmale, die eine gute Mini-Heizung auszeichnet. Mehr Informationen konnten wir über das Gerät nicht machen. Der Mini-Heizlüfter bringt jedoch alles mit, was man braucht, um warm zu werden und dabei auch noch Kosten einzusparen.

Button

Was sind die HeatCore Qualitätsmerkmale?

Das HeatCore besitzt keine eigenen Qualitätssiegel oder Empfehlungen. Wir haben es jedoch getestet und konnten uns somit ein sehr gutes Bild von der Mini-Heizung machen. Wir haben sie zunächst bestellt und abgewartet, bis sie bei uns ankam. Die Bestellung war nicht nur besonders einfach zu gewährleiste, sondern ging auch schnell. Danach haben wir eine Bestellbestätigung erhalten, anhand der wir uns noch einmal versichern konnten, dass alles mit der Bestellung stimmte. Danach haben wir sogar eine Mail erhalten, in der ein Sendungslink enthalten war. Anhand von diesem konnten wir uns darüber informieren, wann das Paket bei uns ankommt. Wir hatten es also voll im Blick.
 
Nachdem der HeatCore schließlich bei uns ankam, haben wir den Mini-Heizllüfter umgehend ausprobiert und wollten uns überzeugen. Die Funktion ist einfach einzustellen. Insgesamt verfügt der Mini-Heizlüfter über drei Einstellungen für die Hitzeleistung, dazu kommen die Zeiteinstellungen. Wenn die einstellte Zeit vorbei ist, schaltet sich das Gerät laut Hersteller automatisch ab. Der HeatCore lief bei uns mehrere Male über einen längeren Zeitraum und funktionierte einwandfrei, ohne dass wir einen Grund zur Beanstandung hatten. Insgesamt können wir ihm also nur eine gute Bewertung geben.

HeatCore Effekt
 

Allgemeine HeatCore Meinungen

Wir haben uns bei der Recherche auch nach den Meinungen von anderen Nutzern umgesehen, die mit dem HeatCore bereits ihre Erfahrungen sammeln durften. Dabei konnten wir sehen, wie zufrieden sie waren oder was sie zu bemängeln hatten. In erster Linie lässt sich sagen, dass die meisten einen sehr positiven Eindruck von dem Gerät hatten und es auch immer wieder kaufen würden. Die Mini-Heizung heizte sich gut auf und war rasch betriebsbereit. Die Wärme wurde schon kurz nach der Einschaltung ausgestrahlt, so dass man sich wohler fühlte.
 
Die unterschiedlichen Stufen ermöglichen es, die Stärke der Hitze zu bestimmen und gleichzeitig lässt sich auch die Länge der Heizperioden bestimmen. Hierfür gibt es drei verschiedene Einstellungen am HeatCore. Die Mini-Heizung war für viele ein toller Begleiter, selbst auf der Arbeit. Viele nutzen die Mini-Heizung jedoch auch vorwiegend zu Hause und haben dort eine wärmere Umgebung. Negative Kommentare haben wir unterdessen keine finden können. Wir gehen daher davon aus, dass die meisten wirklich sehr zufrieden mit dem Produkt waren. Weitere Kundenerfahrungen findest du über diesen Link! *

Was sind die Vor- und Nachteile von diesem Produkt?

Wie jedes Gadget besitzt auch der HeatCore seine eigenen Vor- und Nachteile, über die man Bescheid wissen sollte. Wir haben daher die Möglichkeit ergriffen und möchten diese nachfolgend einmal zusammenfassen. Auf diese Weise kannst du dir ein noch besseres Bild von der Mini-Heizung machen. Es kann gleichzeitig eine Möglichkeit für dich sein, um besser abzuschätzen, ob der Mini-Heizlüfter für dich das Richtige ist.

Vorteile:
  • Einfache Bedienung
  • Heizt sich gut auf
  • Sichere Verwendung
  • Eliminiert sämtliche schlechten Gerüche und Bakterien in der Umgebung
  • Arbeitet energieeffizient und stromsparend
Nachteile:
  • Keine bekannt
Wenn du es genau betrachtest, musst du bei dem HeatCore keine Sorge haben, dass es etwaige Nachteile für dich gibt. Die Vorteile liegen hierbei klar auf der Hand. Die Mini-Heizung ist nicht nur leicht zu bedienen, sie heizt sich auch gut auf. Die Verwendung ist sicher, sollte aber auf einer flachen Oberfläche stehen. Dazu werden sämtliche schlechten Gerüche eliminiert, sowie die Bakterien aus der Luft befördert. Der Mini-Heizlüfter arbeitet energieeffizient und spart zusätzlich noch Strom ein. Besser geht es eigentlich nicht.

Gibt es irgendwelche Risiken oder Probleme mit HeatCore?

Nachdem wir den Test gemacht haben und uns die Erfahrungsberichte der anderen Nutzer durchgelesen haben, können wir an dieser Stelle festhalten, dass es mit dem HeatCore keinerlei Probleme gab, die wir an dieser Stelle erwähnen müssten. Der Mini-Heizlüfter arbeitete zuverlässig und sollte auch einfach zu bedienen sein. Wichtig ist allerdings, dass man den HeatCore auf eine ebene Fläche stellt. Denn wenn er umkippt, schaltet sich der Kippschutz ein und die Mini-Heizung stellt jegliche Funktion ein. Dies ist jedoch auch eine Sicherheitseinrichtung, die nur für den HeatCore spricht.

Wo kann ich HeatCore bestellen?

Der HeatCore wird am besten direkt über den Hersteller bezogen. Auf dessen Webseite und besser, in dessen Webshop stehen auch unterschiedliche Angebote zur Verfügung. Diese kann man in Anspruch nehmen, um ein besonders gutes Angebot zu erhalten. Hierin sind meistens mehrere Ausführungen des Mini-Heizlüfter enthalten und diese kosten insgesamt sehr viel weniger als wenn man eine Einzelbestellung aufgibt. Allerdings sollte man daran denken, dass die Angebote nur zeitbegrenzt zur Verfügung stehen. Daher ist es immer sinnvoll, zuzuschlagen, wenn man die Möglichkeiten dazu hat. Man weiß nämlich nie so genau, ob sie jemals noch einmal wiederkehren oder zu welchen Konditionen.
 
Die Bestellung selbst ist unkompliziert und schnell erledigt. Hierzu füllt man einfach das Bestellformular auf der Webseite des Herstellers aus. Hier macht man nur ein paar wenige Angaben, bevor man dann auswählen kann, welche Bezahlungsmöglichkeit man in Anspruch nehmen will. Hierbei bieten sich Methoden wie Paypal und Kreditkarte an. Diese sind besonders sicher und vermitteln somit eine gute Sicherheit. Im Anschluss muss man die Bestellung nur noch abschicken. Kurz darauf erhält man eine E-Mail, in welcher alle Bestellangaben noch einmal aufgeführt sind. Ferner erhält man eine E-Mail, wenn der HeatCore versendet wurde. In dieser Mail befindet sich wiederum ein Sendungslink, den man dazu nutzen kann, um festzustellen, wo sich das Paket gerade befindet. Auf diese Weise ist man immer auf dem Laufenden und kann genau abschätzen, wann es ankommt.

Button

Wer ist der Anbieter des Produkts?

Quality Performance Limited, 377 Valley Rd #1123, Clifton, NJ 07013, US
 
Homepage: https://www.buyheatcore.com/ *
 
E-Mail: support@buyheatcore.com
 

Logo


Allgemeine Informationen zum Thema Mini-Heizlüfter

Wenn manche Menschen ihre Heizkostenabrechnung sehen, dreht sich ihnen der Magen um. Um das zu verhindern, gehen die Menschen sehr unterschiedlich mit dem Problem um. Die einen lassen die Heizung kalt, die anderen kaufen sich einen Mini-Heizlüfter. Dieser ist jedoch häufig mit dem Problem behaftet, dass er viel Strom verbraucht und somit die Gasrechnung zwar schont, dafür aber die Stromkosten in die Höhe treibt. Das ist nicht der Sinn der Sache und führt nur zur weiteren Problemen.
 
Um diese Schwierigkeit effizient anzugehen, kann man stattdessen zu dem HeatCore greifen. Diese Mini-Heizung ist nicht nur effizient, was ihren Stromverbrauch angeht, sie macht den Raum auch schön warm. Mit der Hilfe der Mini-Heizung hat man es sowohl zu Hause als auch im Büro schön warm und zahlt dabei nicht einmal annähernd so viel wie bei der normalen Heizung, oder aber einem anderen Mini-Heizungen. Man geht dem Problem also sehr gut aus dem Weg und profitiert von seinen guten Eigenschaften. Man wird nicht mehr auf ihn verzichten wollen.
Bekannte FAQ zu diesem Produkt
In diesem Abschnitt wollen wir die letzten Informationen rund um den HeatCore zusammenfassen. Somit kannst du dir ein noch besseres Bild von der Mini-Heizung und ihren Fähigkeiten machen.

Wie lange dauert die Lieferung?

Für gewöhnlich dauert sie etwa um die 21 Tage. Es kommt jedoch darauf an, von wo aus du bestellst. Dann kann es auch etwas schneller gehen, oder ein paar Tage länger dauern.
 
Gibt es eine Geld-zurück-Garantie?

Du hast ab der Lieferung 30 Tage Zeit, um dir klar darüber zu werden, ob der HeatCore für dich das richtige ist. Wenn er dir nicht gefällt, kannst du ihn ohne Probleme zurückgeben und bekommst dein Geld zurück.
 
Kann ich die Mini-Heizung auf jeder Oberfläche verwenden?

Im Grunde ja, der Hersteller empfiehlt jedoch, stets eine stabile, glatte Oberfläche zu nutzen, damit der HeatCore nicht umkippt. Beachte: Wenn er dennoch einmal umkippt, schaltet er sich dank dem integrierten Kippschutz selbstständig aus.

Gibt es unterschiedliche Stufen zum Einstellen?

Ja! Der HeatCore besitzt drei Wärmestufen, zwischen denen du dich entscheiden kannst. Dazu kommt die Einstellung der Heizungszeit. Diese bestimmt, wie lange das Gerät läuft und schaltet sich danach selbstständig ab. Somit hast du immer die volle Kontrolle über das Gerät und seine Funktionen.

Was ist alles im Lieferumfang enthalten?

Neben dem HeatCore ist im Lieferumfang ein Partikelfilter und eine Bedienungsanleitung enthalten. Nach dieser solltest du dich auf jeden Fall richten, um eine ordnungsgemäße Funktion der Mini-Heizung zu gewährleisten.
 

Button

Quellenverzeichnis und weiterführende Links
  1. https://en.wikipedia.org/wiki/Ceramic_heater
  2. https://service.delonghigroup.com/kb/en/gb/delonghi/faq/6248/Heating/article/9293/What-is-a-ceramic-heater-and-how-does-it-work-/

Home Privacy Policy Data Protection Disclaimer * = Affiliate Link